Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Mit Böllern das neue Jahr begrüßen

29.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„00.00 Uhr“ – das ist die magische Zeit an Silvester. Wenn am 31. Dezember der Sekundenzeiger auf diese Uhrzeit rutscht, beginnt ein neues Jahr. Dann knallt, kracht und zischt es überall. Denn die Leute begrüßen das junge Jahr mit Böllern und Feuerwerk. Weißt du, warum der 31. Dezember Silvester genannt wird?

Der Tag trägt den Namen eines mächtigen Kirchenmannes. Er hieß Silvester I. (gesprochen: der Erste). Und er war vor fast 1700 Jahren Papst – also das Oberhaupt der katholischen Kirche. Der 31. Dezember soll der Tag gewesen sein, an dem er starb.

Und noch was für Schlaumeier. Vor sehr langer Zeit glaubten die Menschen: Mit lärmenden Umzügen und Peitschen-Knallen in der Nacht zum Jahreswechsel verjagen sie die bösen Geister. Heute glaubt zwar keiner mehr daran, aber laut geböllert wird immer noch.

Paulas Nachrichten