Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

„Mein Beruf ist einer der schönsten“

04.11.2021 05:30, Von Karlotta Ehrenberg — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als Diplomat muss man oft umziehen und immer wieder neue Sprachen und Kulturen verstehen lernen.

Viktor Elbling vermittelt zwischen Deutschland und Italien. Foto: Karlotta Ehrenberg/dpa
Viktor Elbling vermittelt zwischen Deutschland und Italien. Foto: Karlotta Ehrenberg/dpa

Reden hilft! Diesen Spruch hast du bestimmt schon gehört. Wer miteinander spricht, pflegt nicht nur Freundschaften. Auch Streit kann man viel besser klären. Das gilt auch, wenn es um zwei Länder geht. Doch wie reden die miteinander?

Viktor Elbling hat einen besonderen Beruf: Er ist Botschafter im Land Italien. Botschafter sind Menschen, die von der Regierung ihres Heimatlandes in ein anderes Land geschickt werden. Dort reden und verhandeln sie, etwa mit anderen Abgesandten. Oft nennt man diese Menschen auch Diplomaten. Die dpa-Kindernachrichten haben Viktor Elbling in der italienischen Hauptstadt Rom zum Interview getroffen.

In „Botschafter“ steckt das Wort „Botschaft“. Herr Elbling besteht Ihre Aufgabe darin, Botschaften zu überbringen?

Ja, genau. Zum Beispiel teile ich den Politikerinnen und Politikern hier mit, was die deutsche Regierung entschieden hat. Umgekehrt werde ich aber auch von der italienischen Regierung zum Gespräch eingeladen. Davon muss ich dann meiner Regierung berichten.

Als Botschafter sind Sie immer nur für drei bis vier Jahre in einem Land. Dann geht es in das nächste. Wo waren Sie bisher?

Ich habe in Korea, Spanien, Mexiko und Italien gearbeitet. Mein Vater war auch schon im Auswärtigen Dienst. Ich bin in Pakistan geboren und in Afrika, Spanien und Italien aufgewachsen.

Ist das nicht schwer, alle paar Jahre den Wohnort zu wechseln?

Absolut. Die Freunde zurückzulassen und die Schule zu wechseln, das ist schon schwierig. Aber es ist auch schön, sich zu bewegen und die Welt kennenzulernen. Ich bin sehr neugierig und finde, dass mein Beruf einer der schönsten ist.

Müssen Sie die Sprache des Landes beherrschen?

Man sollte sich natürlich bemühen, die Sprache zu lernen. Es gibt aber einige sehr schwierige Sprachen, die kann man nicht. Ja, aber in den anderen Ländern gibt es auch Diplomaten, die sich ebenfalls um Verständigung bemühen. Wenn alle zusammenarbeiten, kann man sich leichter näher kommen.

Paulas Nachrichten

Wie gut kennst du dich mit Weihnachten aus?

Wie gut kennst du dich mit der Weihnachtsgeschichte aus? Kannst du die bekanntesten Weihnachtslieder auswendig mitsingen?

Singen, in die Kirche gehen, Geschichten hören: All das machen die Menschen jedes Jahr in der Weihnachtszeit. Wie gut du dich mit alldem auskennst,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten