Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Mehr Müll in der Corona-Krise

29.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Moment gibt es viel mehr Einwegprodukte

(dpa) Plastik ist nicht gut für die Umwelt. Trotzdem benutzen wir eine Menge davon. Das zeigte am Donnerstag wieder ein Bericht einer europäischen Behörde. Darin heißt es auch: Die Corona-Krise sorgt für mehr Müll. Klar, überall auf der Welt werden gerade Masken benötigt. Viele davon werden einmal getragen und müssen dann weggeworfen werden.

Auch viele Restaurants verursachen mehr Plastikmüll. Sie dürfen gerade nur Essen zum Mitnehmen verkaufen und das kommt oft in Behälter aus Plastik. Die Einwegprodukte helfen uns gerade dabei durch die Corona-Krise zu kommen. Trotzdem müssten wir für die Zukunft bessere Lösungen finden, heißt es im Bericht. Das wären zum Beispiel Verpackungen, die man immer wieder verwenden kann.

Paulas Nachrichten

Wenn es schnell gehen muss

Ein Hubschrauber ist oft am schnellsten am Unfallort

Regelmäßig zählen Fachleute, wie viele Unfälle es im Verkehr gegeben hat. Die gute Nachricht ist: Weil weniger Menschen in der Corona-Krise unterwegs waren, gab es auch weniger Notfälle. Trotzdem ist…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten