Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Mehr Ganztagsplätze sollen her

09.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jedes Kind soll einen Platz in einem Ganztagsangebot bekommen. Das haben Politikerinnen und Politiker beschlossen.

Viele Schülerinnen und Schüler gehen nach dem Unterricht zu Ganztagsangeboten. Das soll bald für noch mehr Kinder möglich sein.  Foto: dpa
Viele Schülerinnen und Schüler gehen nach dem Unterricht zu Ganztagsangeboten. Das soll bald für noch mehr Kinder möglich sein. Foto: dpa

Für viele Kinder ist es total normal, nach der Schule recht spät nach Hause zu kommen. Sie besuchen nach dem Unterricht Ganztagsangebote. Schon lange ist der Plan, das für mehr Kinder zu ermöglichen. Noch fehlen dafür viele Plätze. In Zukunft sollen aber alle Grundschüler ein Recht auf Ganztagsbetreuung haben.

Warum ist Ganztagsbetreuung so wichtig?

„Das Tolle am Ganztag ist, dass die Kinder, die dort angemeldet sind, sich besonders gut in ihrer Persönlichkeit entfalten können“, sagt Stephan Kielblock vom Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Er kennt sich gut mit dem Thema Ganztag aus und erklärt: Wenn das Angebot gut gestaltet ist, kann davon jeder etwas mitnehmen. Dabei ist es egal, ob man schon super gut in der Schule ist oder ob die Eltern viel Geld haben oder nicht. „Nicht jedes Kind lebt in einer Familie, in der die Eltern das Geld oder die Zeit haben, das Kind zum Gesangsunterricht oder zum Reiten zu bringen.“

Was macht ein gutes Ganztagsangebot aus?

Der Experte findet: Beim Ganztag sollte es nicht nur darum gehen, stundenlang Hausaufgaben zu machen oder immer Fußball zu spielen. Stattdessen brauche es möglichst unterschiedliche Angebote und Freiräume, Neues auszuprobieren. Sport, Musik, Malen oder mal einen Spielzeug-Roboter bauen sind Beispiele. Und: „Man muss auch mal chillen dürfen.“ Am besten sollten die Kinder mitentscheiden dürfen, was angeboten wird. Wichtig ist auch: Niemand muss Ganztagsangebote wahrnehmen, wenn er oder sie nicht möchte.

Was genau haben die Politikerinnen und Politiker beschlossen?

Wer ab dem Schuljahr 2026/2027 eingeschult wird, muss einen Platz in einer Ganztagsbetreuung bekommen können. Geplant war das schon lange. Nur war die Umsetzung nicht so einfach. Denn viele Plätze im Ganztag kosten auch viel Geld. Man braucht Fachleute für die Betreuung oder muss etwa eine Mensa bauen. Die einzelnen Bundesländer wollten deshalb mehr Geld vom Staat dazubekommen. Daran wäre die Idee fast gescheitert. Jetzt hat es aber doch noch geklappt mit dem Beschluss. dpa

Paulas Nachrichten

Umeinanderwirbeln und Hüften schwingen

Saxofon, Posaune und Schlagzeug erklingen. Ausgelassen fegen die Menschen über die Tanzfläche und werfen die Beine in die Luft. Lindy Hop ist eine alte Tanzart, die heute wieder sehr beliebt ist.

Buuuum-ba! Schubidu, schubidu! Buuuum-ba! Schubidu-ah! Zu diesem Rhythmus…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten