Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Masketragen ist nichts Schlimmes

17.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ilie vergisst manchmal sogar die Maske abzunehmen, wenn er sie nicht anhaben muss

Mit Maske durch die Schule: An den Alltag in Corona-Zeiten muss man sich erst mal gewöhnen. Wir haben Kinder aus ganz Deutschland gefragt, wie es ihnen dabei geht. Heute erzählt Ilie aus der Stadt Uelzen im Bundesland Niedersachsen.

Auch an Ilies Schule hat sich durch das Virus viel verändert.  Foto: Privat/dpa
Auch an Ilies Schule hat sich durch das Virus viel verändert. Foto: Privat/dpa

UELZEN (dpa). Hallo, mein Name ist Ilie. Ich bin 13 Jahre alt und gehe in die achte Klasse. Meine Schule liegt in Uelzen im Bundesland Niedersachsen.

Der Achtklässler Ilie trägt in der Schule Maske.   Foto: Privat/dpa
Der Achtklässler Ilie trägt in der Schule Maske. Foto: Privat/dpa

In letzter Zeit hat sich an unserer Schule durch das Coronavirus einiges verändert. Dazu gehört natürlich auch die Maskenpflicht. Die gilt bei uns im Schulgebäude, aber nicht in den Klassenräumen. Für mich persönlich ist es nichts Schlimmes, ständig die Maske zu tragen.

Viele finden das Masketragen nervig

Viele aus meiner Schule finden es nervig, immer die Maske anzuhaben oder lassen sogar die Nase frei, wenn kein Lehrer guckt. Ich finde aber, man kriegt genug Luft. Ich vergesse manchmal sogar die Maske abzunehmen, wenn ich sie nicht anhaben muss.

Die Hygiene-Regeln sind bei uns relativ einfach. Man muss zum Beispiel zu Schülern, die nicht im selben Jahrgang sind, 1,5 Meter Abstand halten und die Maske aufziehen. Materialien darf man überhaupt nicht austauschen. Fast alle halten sich an die Regeln.

Viele Schüler sind zu faul zum Anstehen und Hände waschen

Das Einzige, was viele nicht machen, ist Händewaschen. Die meisten sind zu faul, zu den Toiletten zu gehen und auch noch anzustehen. Die Toiletten sind bei uns nämlich ganz oben und ganz unten.

Für die Pause gibt es zugeteilte Schulhofbereiche

In der Pause bin ich immer mit meinen Freunden auf dem uns zugeteilten Schulhof. Da ist eigentlich alles wie vorher. Nach der Schule gehen wir meistens zum Bus und fahren nach Hause oder verabreden uns bei jemandem. Wenn die Schule wieder normal anfängt, freue ich mich am meisten darauf, dass wir uns in der Pause wieder auf dem gesamten Schulhof bewegen dürfen.

Paulas Nachrichten

Seeotter Puck jagt einen Dieb

ELTVILLE (dpa). Grimmig bläst Seeotter Puck die Backen auf. Gerade hat er richtig miese Laune. Er hat so viele Einladungsbriefe verschickt. Doch bisher sind weder Antworten eingetroffen noch ist in seinem Algenwäldchen auch nur ein einziger Gast erschienen. Puck sehnt sich nach Gesellschaft. Zum…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten