Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Legasthenie

15.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manche Leute haben eine Lese-Schreib-Schwäche. Der Grund dafür kann sein, dass sie Legastheniker sind. Legastheniker haben zwar ziemliche Probleme mit dem Lesen und Schreiben. Alles andere kann ein Legastheniker aber meist wie jeder andere. Er hat also keine Probleme, Dinge zu verstehen. Ein Legastheniker rechnet zum Beispiel supergut oder merkt sich alles in Sachkunde. Oder er kann spitze zeichnen oder singen. Aber natürlich müssen sich Legastheniker in der Schule durchkämpfen. Schließlich haben sie Probleme, die Bücher zu lesen und Dinge aufzuschreiben. Der Verband der Legastheniker geht davon aus, dass Tausende Menschen in Deutschland solche Probleme haben. Die Experten sagen deshalb: Wer eine solche Schwäche hat, braucht sich nicht zu schämen. Das Lesen und Schreiben lässt sich nämlich trainieren. Und außerdem soll man sich immer auch an seine Stärken erinnern.

(Quelle: unter anderem Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie)

(Internet: www.legakids.de; das ist eine Seite für Kinder über Legasthenie)

Paulas Nachrichten

Corona-Krise in Portugal: Fieber messen beim Einkaufen

Das Land Portugal war besonders hart von Corona betroffen. Noch immer gelten dort sehr strenge Regeln. Wir haben mit einem Jungen gesprochen, wie er damit klarkommt.

Bernardo fährt gerade nur in der Garage auf seinem Fahrrad. Auf die Straße soll er nicht. „Ich würde lieber…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten