Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Lampe statt Pinsel – Künstler malen mit Licht

25.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Fotograf nimmt die Kamera in die Hand und macht Bilder. Seine Fotos sind vielleicht in Zeitschriften zu sehen oder sie hängen in Museen. Ein Maler malt seine Kunst meist mit Pinsel und Farben. Licht kann man nicht in die Hand nehmen. Aber man kann damit trotzdem Kunst machen. Diese Art der Kunst heißt Lichtkunst. Manche Leute wissen gar nicht, dass es so was gibt. Wenn man davon etwas versteht, ist man also ein Kenner.

Die Menschen interessieren sich schon lange fürs Licht. Denn wir könnten nicht leben ohne die hellen Strahlen unserer Sonne. Auch Maler und andere Künstler machten sich schon viele Gedanken übers Licht. In einer Zeit vor über 100 Jahren wollten Maler zum Beispiel das Licht auf ihren Bildern zeigen. Deshalb gingen sie zum Malen oft nach draußen. Diese Leute nennt man Impressionisten.

Beim Fotografieren dreht sich sogar fast alles ums Licht: Das Licht zaubert die Bilder – mit Hilfe der Kamera. Und „Lichtbild“ ist ein altes Wort für Foto. Lichtkunst klingt zwar ähnlich wie Lichtbild. Aber es bedeutet etwas anderes.

Denn seit mehreren Jahrzehnten gibt es Künstler, die fast nur mit Licht Kunst machen: Sie bauen Kästen, aus denen Lampen in verschiedenen Farben strahlten. Sie befestigen farbige Lichtstreifen an Fabrik-Schornsteinen. Sie beleuchten Gebäude. Sie zeigen, wie sich Licht in Räumen ausbreitet. Oder sie formen mit Lampen Worte und ganze Sätze. Sie benutzen dazu zum Beispiel viele Glühbirnen, Leuchtstoff-Röhren oder Scheinwerfer. Einige denken sich auch kurze Licht-Shows aus.

Manche Künstler wollen ausprobieren, wie sich das Licht in ihrer Konstruktion verhält. Manche wollen auch sehen, wie Zuschauer darauf reagieren. So geht es etwa Olafur Eliasson. Er ist ein bekannter Lichtkünstler aus Dänemark. In seinen Arbeiten zeigt er zum Beispiel, wie sich Licht verhält, wenn es auf Spiegel trifft.

Lichtkunst wird nicht oft im Museum gezeigt. In der Stadt Unna in Nordrhein-Westfalen gibt es aber ein Museum nur für Lichtkunst. Es heißt Zentrum für Internationale Lichtkunst.

Paulas Nachrichten