Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Lachen trainiert deinen Körper

12.06.2021 05:30, Von Josefine Kaukemüller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jeden Tag einmal herzhaft lachen hält gesund und stärkt das Immunsystem

„Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!“. Vielleicht kennst du dieses Sprichwort. Lachen ist wirklich gesund. Du tust damit deinem Körper und deiner Seele etwas Gutes. Warum eigentlich?

Clown Doris und Clown Jan (Mitte) machen in der Tamala Clown Akademie in Konstanz am Bodensee während der Pause einige Gags. Wer Humor hat, nimmt sich selbst nicht so ernst. Lachen kann man lernen.  Foto: picture alliance / Felix Kästle
Clown Doris und Clown Jan (Mitte) machen in der Tamala Clown Akademie in Konstanz am Bodensee während der Pause einige Gags. Wer Humor hat, nimmt sich selbst nicht so ernst. Lachen kann man lernen. Foto: picture alliance / Felix Kästle

Ob beim Spielen mit Freunden oder wenn jemand einen lustigen Witz erzählt: Vielleicht lachst du oft und gern. Lachen tut einfach gut und kann auch ansteckend sein. Wenn jemand in unserer Nähe damit anfängt, müssen wir oft auch lachen. Das macht gute Laune und verbindet uns miteinander, sagt Alexander Lerchl. Der Forscher weiß, was beim Lachen in unserem Körper passiert. Er forscht unter anderem über den inneren Rhythmus, das Auf und Ab der Hormone beim Menschen.

„Wenn wir lachen, machen wir etwas, was wir sonst gar nicht so bemerken: Nämlich atmen, aber viel schneller als sonst“, erklärt der Wissenschaftler. Den Atem stoßen wir dann ruckartig aus. Dazu kommen Geräusche, die unsere Stimmbänder produzieren. Das kann sehr unterschiedlich klingen. Manche Leute lachen sehr laut, andere kichern eher leise.

Durch das schnelle Atmen kommt beim Lachen mehr Sauerstoff aus der Luft in unsere Lunge als sonst. Der Sauerstoff gelangt dann in unser Blut. Das Herz schlägt ein bisschen schneller und pumpt das Blut durch unseren Körper.

Lachen trainiert auch viele Muskeln, zum Beispiel im Bauch oder im Gesicht. Das kann sogar ähnliche Auswirkungen haben wie Leistungssport. Möglicherweise hattest du schon einmal Muskelkater im Bauch, weil du viel gelacht hast. Manchmal ist das Lachen auch so stark, dass die Tränendrüsen angeregt werden. Vor lauter Lachen fängt man an zu weinen.

Lachen bringt aber nicht nur deinen Körper in Schwung, sondern macht dich auch glücklich. Denn beim Lachen werden im Gehirn Stoffe hergestellt, die glücklich machen. Diese sogenannten Glückshormone heißen in der Fachsprache Endorphine. Hormone sind Botenstoffe, die an sehr vielen Vorgängen in unserem Körper beteiligt sind.

Gleichzeitig werden weniger Stresshormone produziert, die sonst Sorgen und Unruhe bei uns auslösen können. „Es gibt ja das Sprichwort: „Lachen befreit“. Genau so ist es. Lachen befreit uns aus stressigen Situationen“, erklärt Alexander Lerchl.

Lachen ist also gesund. Es aktiviert deinen Körper und macht froh. Das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Viel lachen und glücklich sein kann dabei helfen, gesünder und länger zu leben, sagt der Experte.

Paulas Nachrichten

Goldbraune Super-Wanderin

Im Sommer kann man sie bei ihren waghalsigen Flugmanövern beobachten: die Libellen. Seit Kurzem mischt sich eine Libellenart darunter, die eigentlich nicht hierher gehört: die Wanderlibelle. Fachleute haben sie zur „Libelle des Jahres 2021“ gewählt.

Wer bist denn du?…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten