Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Kreide selbst herstellen

25.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreide zum Malen auf der Straße lässt sich ganz leicht herstellen. Das Trocknen dauert eine Weile. Alles, was man braucht, ist Gips aus dem Baumarkt, Wasser, eine Form und Lebensmittelfarbe, wenn es bunt werden soll. Für die Form kannst du eine leere, ausgewaschene Milchtüte verwenden. Die schneidest du auf und formst daraus Röhrchen. Verschließe sie unten mit Frischhaltefolie. Klebeband hält alles zusammen. Für ein dickes Stück Kreide kannst du auch eine leere Klopapierrolle benutzen. Dann rührst du den Gips mit Wasser an. Am besten folgst du einfach der Anleitung auf der Packung. Jetzt kommt die Lebensmittelfarbe dazu. Das kann auch der Saft von Roter Bete sein. Den bunten Gips gießt du in die Röhrchen. Nun heißt es ein paar Tage warten. Erst wenn der Gips ganz trocken ist, kann man damit malen. Dazu schneidest du die Röhrchen vorsichtig auf und nimmst die Kreide heraus. dpa

Paulas Nachrichten

Damit alles genau passt

Das Papier passt in den Drucker, die Mutter auf die Schraube und die Leuchte in die Fassung. Diese und viele andere Produkte sind normiert. Doch das war nicht immer so!

Wer sich ein Schulheft kauft, hat diese drei Buchstaben bestimmt schon gelesen: DIN. Die sind…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten