Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Krankenkassen haben viel Geld übrig

05.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ihr wollt einen Ausflug machen. Ihr überlegt vorher, wie viel Geld ihr mitnehmt, um unterwegs etwas essen und trinken zu können. Dann kommt ihr zurück und seht: Ihr habt weniger ausgegeben als geplant. Es sind noch viele Euro übrig. Da würdet ihr euch wohl ziemlich freuen. So ähnlich geht es gerade vielen großen Krankenkassen. Am Ende des letzten Jahres hatten diese Kassen noch viel Geld übrig. Insgesamt etwa vier Milliarden Euro! Das schätzte ein Experte am Donnerstag.

Krankenkassen zahlen meistens, wenn jemand krank ist und etwa von einem Arzt behandelt werden muss. Viele Jahre klagten die Kassen darüber, dass sie zu wenig Geld haben. Aber im letzten Jahr gaben sie weniger Geld aus als geplant.

Was soll nun mit dem Geld passieren, das noch da ist? Man könnte einen Teil davon den versicherten Leuten zurückgeben, meinen manche Menschen. Denn das Geld stammt von den Beiträgen der Versicherten. Sie zahlen regelmäßig Geld an ihre Krankenkasse, damit diese im Notfall einspringt. Manche Kassen würden das Geld lieber behalten: Sie wollen es sparen für schlechte Zeiten.

Paulas Nachrichten