Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Kletterer und Sprinter auf großer Fahrt

31.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NIZZA (dpa) Einige kommen hohe Berge supergut hinauf. Andere sind richtig schnell im Sprint auf geraden Wegen. Beim berühmtesten Radrennen der Welt müssen sich die Profis auf verschiedensten Strecken beweisen. Es heißt Tour de France (gesprochen: tur dä frongs) und findet vor allem in unserem Nachbarland Frankreich statt.

Die Tage im Gebirge gelten bei diesem Rennen als die wichtigsten und spannendsten. Nur wer da vorn liegt, kann nach 21 Etappen Sieger werden. Der höchste Punkt der Tour liegt diesmal in den Alpen: Auf einen 2304 Meter hohen Berg müssen die Fahrer hinauf. Das ist schon extrem.

Startpunkt ist am Samstag die Stadt Nizza. Sie liegt am Meer, einige Berge sind jedoch direkt dahinter. Deshalb müssen die Rennrad-Fahrer auch schon am Anfang einige Berge hinauf und hinunter. 156 Kilometer sind sie am ersten Tag unterwegs.

Unter den 22 Mannschaften sind übrigens auch zwei deutsche Teams mit jeweils acht Fahrern.

Paulas Nachrichten

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten