Paulas Nachrichten

Keine Ausreden mehr: Jetzt wird vorgelesen!

26.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kino im Kopf – kennst du das? Jemand liest eine Geschichte vor. Du hörst die Stimme und vor deinen Augen tauchen aufregende Bilder dazu auf. Du malst dir das Ganze genau aus und bestimmst selbst, wie die Figuren und Orte aussehen. Viele haben daran großen Spaß. Sie würden am liebsten den ganzen Tag dasitzen und einer Geschichte zuhören.

Leider vertrösten viele Erwachsene ihre Kinder, wenn es ums Vorlesen geht: Keine Zeit, jetzt nicht, vielleicht später . . . Auch deshalb gibt es seit einigen Jahren in Deutschland den Vorlesetag.

Dieses Mal ist es an diesem Freitag so weit. Der Tag soll Werbung fürs Vorlesen machen. Und wie macht man das am besten? Zum Beispiel durch tolle Vorlese-Aktionen, bei denen Kinder und Erwachsene viel Spaß mit Märchen, Krimis und anderen Geschichten haben. Tausende Freiwillige gehen dann in Büchereien, Schulen oder an andere Orte und lesen Kindern etwas vor. Auch viele berühmte Leute machen dabei mit, etwa Schauspieler und Politiker. Was in deiner Nähe los ist, erfährst du zum Beispiel im Internet unter www.wirlesenvor.de.

Die Erwachsenen denken dabei allerdings nicht nur an den Spaß mit Büchern. Experten machen sich auch deshalb für das Vorlesen stark, weil sie sagen: Vorlesen macht Kinder schlau. Wer oft Geschichten hört, ist oft fitter beim Reden, Lesen und Schreiben als andere. Kinder entwickeln dabei Fantasie und lernen unter anderem auch, wie sie sich gut auf eine Sache konzentrieren.

Die Schauspielerin Dennenesch Zoude sitzt bei einer Vorlesestunde mit Kindern der James-Krüss-Grundschule im SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit zwischen ihren jungen Zuhörern. Foto: Jens Kalaene

Paulas Nachrichten

Paula will nicht auf dem Kopf stehen

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche bin ich mal ganz früh zum Andreas gewatschelt. Es war so warm. Deshalb habe ich nicht so lange schlafen können.

Der Andreas ist aber noch beim Frühstück gesessen. Die Redakteure fangen ja immer ein bisschen später mit dem Arbeiten an. Denn sie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten