Paulas Nachrichten

"Kämpferische Natur"

12.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele junge Menschen auf der Welt finden die Geschichten der „Warrior Cats“, also der Krieger-Katzen, spannend. Nun gibt es die Abenteuer auch bei uns als Buch. Geschrieben wird die Serie von vier Frauen, die sich hinter dem Namen Erin Hunter verbergen. dpa-Nachrichten für Kinder hat die Verlagsfrau Beatrice Wallis zu der Buchreihe befragt. Sie sucht die Bücher für den Verlag Beltz & Gelberg mit aus.

nHaben Sie selbst eine Katze?

Früher hatte ich eine. Mittlerweile bleibt mir keine Zeit für ein Haustier. Bei der Arbeit an den „Warrior Cats“ habe ich aber oft die Katze meines Nachbarn beobachtet, die zu dieser Zeit noch sehr jung war und gerade die Welt neu entdeckte.

nSind die Bücher nur für Katzen- liebhaber spannend?

Nein, dieser Ansicht bin ich nicht. Natürlich stehen Katzen im Mittelpunkt der „Warrior Cats“. Aber wer spannenden und unterhaltsamen Lesestoff liebt, dem ist es doch letztlich egal, ob es um Katzen, Ritter oder Außerirdische geht.

nSchlummert in jeder Katze ein Krieger?

Na ja, irgendwie schon, oder? Katzen haben sicherlich eine kämpferische Natur, sie sind eben eigenwillig und nur selten dazu bereit, diese Selbstständigkeit aufzugeben.

Paulas Nachrichten