Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Juri Gagarin flog als erster Mensch ins All

21.09.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Students all over the world break their heads against the wall trying to find a formula for the successful essay. Essay writing Intermediate 2 Critical Essay Helps Panik durfte Juri Gagarin nicht haben. Denn mit Angst im Bauch hätte er seine Arbeit nicht machen können. Juri war ein Raumfahrer aus der Sowjetunion. Das Land gibt es nicht mehr – Teile davon sind jetzt Russland. Vor mehr als 40 Jahren wagt Juri Gagarin etwas, das vor ihm noch nie jemand getan hat.

Am 12. April 1961 klettert Juri in ein Raumschiff mit dem Namen Wostok 1. Dann schießt eine Rakete ihn ins All. Als erster Mensch schaut er von so hoch oben auf die Erde herab. Ob er jemals wieder sicher landen wird, weiß er da noch nicht.

Der Flug verläuft normal. „Fühle mich gut“, ruft Juri kurz nach dem Start in sein Funkgerät, um die Menschen in seiner Heimat zu beruhigen. Der 27-Jährige trägt einen Schutzanzug, der ihn mit frischer Atemluft versorgt. Damit sieht er etwas aus wie ein Taucher mit Helm. Durchs Fenster starrt Juri nach draußen. Vor ihm liegt das schwarze All. Die Weltkugel leuchtet mit ihren Ozeanen. „Der Himmel sieht sehr dunkel aus und die Erde bläulich“, findet Juri.

Viel mehr als gucken kann er sowieso nicht. Denn sein Raumschiff fliegt automatisch. Nur im Notfall könnte Juri es steuern. Mit einer Geschwindigkeit von rund 28 000 Kilometern in der Stunde rast Juri um die Erde. Eigentlich soll Juri dort oben in ein Buch schreiben, was gerade so passiert. Dann geschieht eine Panne: Juri lässt den Bleistift kurz los. Er plumpst nicht einfach herunter. Denn in dem Raumschiff schwebt alles schwerelos umher. Auch der Stift fliegt davon. Juri versucht noch, ihn zu packen. Doch mit seinem Anzug kommt er nicht so schnell vom Sitz weg. Er ist fest angeschnallt. Schreiben kann er nun nicht mehr. Die Landung gilt unter Raumfahrt-Experten als besonders gefährlich. Das Raumschiff heizt sich auf und kann Feuer fangen. Auch die Wostok bebt und ächzt, als Juri wieder auf die Erde zudüst. Sie dreht sich wie ein Kreisel. Juri weiß nicht mehr, wo oben und unten ist. Dann öffnet sich eine Luke. In seinem Schleudersitz schießt sich Juri nach draußen. Dann öffnet sich sein Fallschirm und Juri landet sicher auf der Erde. Seine Reise ins All hat 108 Minuten gedauert.

Das Archivbild vom April 1961 zeigt den sowjetischen Kosmonauten Juri Gagarin in seinem Raumanzug kurz vor seinem Start zum ersten bemannten Weltraumflug. Foto: Lehtikuva Oy/dpa

Paulas Nachrichten

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten