Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Im Schlafsack neben dem

21.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es ist es unheimlich und dunkel. Mit der Taschenlampe leuchtet das Mädchen einen Dinosaurier an. Natürlich keinen lebenden, sondern das Skelett des Urzeit-Riesen. So ungefähr geht es zu bei einer Nacht der Abenteuer – und zwar in einem bekannten Museum in der US-Stadt New York. Dort können Acht- bis Zwölfjährige eine Nacht im Schlafsack in der Ausstellung schlafen – zum Beispiel unter einem lebensgroßen Wal.

Mit der Aktion will das Museum für sich Werbung machen und junge Leute anlocken. Es ist so ähnlich wie in dem Kinofilm „Nachts im Museum“. Darin erwachen bei Dunkelheit Dinos, wilde Tiere und die Figuren von Ur-Menschen zum Leben und wandern herum. Der Film wurde in genau dem New Yorker Naturkundemuseum gedreht.

Wenn Kinder jetzt dort schlafen wollen, müssen sie sich anmelden und eine Menge Geld bezahlen: Mehr als 80 Euro kostet der besondere Schlafplatz. Dann doch lieber mal eine Nacht mit Freunden im Zelt verbringen, oder?

New York liegt übrigens an der Ostküste der USA, und ein Flug dorthin dauert mehrere Stunden.

Paulas Nachrichten