Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Hundshaie vor Helgoland

07.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HAMBURG (dpa). Auch in Nordsee und Ostsee gibt es verschiedene Haiarten. Angst vor ihnen müsse man nicht haben, sagen Experten. Eine Haiart, die in der Nordsee vorkommt, ist der Hundshai. Jeden Sommer versammeln sich um die Insel Helgoland zahlreiche Hundshaie.

Das Bild zeigt Hai-Forscher Matthias Schaber vom Thünen-Institut bei der Markierung eines Hundshais. Matthias Schaber befestigt einen Sender an dem Hai. Danach lässt er das Tier wieder frei.  Foto: Christian Howe
Das Bild zeigt Hai-Forscher Matthias Schaber vom Thünen-Institut bei der Markierung eines Hundshais. Matthias Schaber befestigt einen Sender an dem Hai. Danach lässt er das Tier wieder frei. Foto: Christian Howe

Bis zu zwei Meter lang wird diese Art. „Die Tiere sind sehr scheu. Sie als Taucher oder Schwimmer zu sehen, wäre wie ein Sechser im Lotto“, sagt Hai-Forscher Matthias Schaber. Dafür braucht man also sehr viel Glück.

Bei der Erforschung der Fische setzt er auf die Hilfe von erfahrenen Anglern. Sie fangen die Hundshaie. Auf dem Schiff bekommen die Tiere einen Sender verpasst und werden wieder ins Wasser geworfen. So wollen die Meeresbiologen mehr über das Leben der Haie erfahren.

Paulas Nachrichten