Paulas Nachrichten

Hoher Turm, helles Licht

16.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den Städten im Norden von Frankreich darf ein Bauwerk auf keinen Fall fehlen: der Beffroi (gesprochen: befroa). „Der Beffroi ist ein hoher Glockenturm, der in der Regel am Rathaus steht“, erklärt Fachfrau Michaeline Velonasy. Sie empfängt Besucher in dem Turm von Lille.

Der Stadtturm Beffroi wacht über die Stadt Lille.  Bild: Lea Richtmann
Der Stadtturm Beffroi wacht über die Stadt Lille. Bild: Lea Richtmann

Die großen Türme sollten früher zeigen, wie mächtig eine Stadt war. Und bei Angriffen konnten sich die Menschen dorthin in Sicherheit bringen.

Der Glockenturm der Stadt Lille ist der größte in der Gegend. Er ist 104 Meter hoch – also höher als zehn Zehn-Meter-Türme übereinander. Aber besonders alt ist er nicht. Viele dieser Türme stammen aus dem Mittelalter, aber der Turm von Lille ist nur etwa 80 Jahre alt.

An seiner Spitze trägt der Turm einen großen Scheinwerfer. „Sobald es Nacht wird, geht der Scheinwerfer an und zeigt den Menschen im Umkreis, dass sie sich in der Nähe einer großen Stadt befinden“, erklärt die Expertin.

Unten am Turm stehen übrigens die Figuren Lydéric und Phinaert, in Stein gemeißelt. Das sieht aus, als würden die beiden Figuren das Bauwerk stützen. Die Figuren sollen an die Legen- de erinnern, die da- von berichtet, wie Lille gegründet wurde.

Paulas Nachrichten

Luftballons am Himmel

Schön oder schädlich?

Fliegende Luftballons sehen schön aus, kommen aber nicht überall gut an. Umweltschützer warnen: Die Ballons schaden Tieren und der Umwelt.

HANNOVER (dpa). Ganz gemächlich steigt der Luftballon in den Himmel. Erst ist er noch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten