Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Hoch zu Rad auf einem Tallbike

21.07.2020 05:30, Von Philipp Brandstädter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Von einem Tallbike hat man eine tolle Aussicht, es ist aber auch ganz schön hoch

Von diesen Spezial-Rädern hat man eine super Aussicht. Sie heißen Tallbikes und sind eine echte Seltenheit. Tillmann Senst baut die riesigen Räder in einer eigenen Werkstatt mit seinem Bruder.

Tillmann Senst steigt auf ein Tallbike. Auf so einem hohen und großen Rad muss man natürlich besonders gut aufpassen.  Foto: Philipp Brandstädter
Tillmann Senst steigt auf ein Tallbike. Auf so einem hohen und großen Rad muss man natürlich besonders gut aufpassen. Foto: Philipp Brandstädter

Tillmann Senst muss die Arme weit nach oben strecken, um überhaupt die Lenkstange zu erreichen. Dann bringt er sein Fahrrad mit zwei, drei Schritten in Bewegung – und steigt auf. Erst tritt er mit dem linken Fuß auf eine Querstange des Rahmens. Schließlich schwingt Tillmann das rechte Bein über den Sattel und nimmt Platz.

„Auf so ein Rad zu klettern muss man schon ein bisschen üben“, sagt Tillmann Senst. „Aber das Fahren ist dann ganz einfach.“ Außerdem ist die Aussicht von dort oben super. Tillmann Sensts Fahrrad ist ein Tallbike (gesprochen: Torlbaik). Das bedeutet so viel wie Hochrad. Tall ist das englische Wort für hoch oder groß.

Tillmann hat sein Fahrrad selbst zusammengebastelt

Solche Räder gibt es nicht in einem normalen Fahrradladen zu kaufen. Tillmann Senst und sein Bruder Friedrich haben sich dieses und andere ungewöhnliche Räder selbst gebaut. „Wir haben uns ein paar Videos angesehen, in denen Tallbikes gebaut werden“, erzählt Tillmann Senst. „Da wurden einfach zwei bestehende Fahrradrahmen miteinander verbunden. Das war uns aber zu langweilig.“ Also begannen die Brüder, ihre Fahrräder ganz ohne Anleitung zu bauen. Erst sägten sie ein Fahrrad in der Mitte durch und versuchten es mit Rohren zu verlängern. Dann probierten sie immer weiter. Als Material verwendeten sie Rohre, die sie bei ihrer Arbeit als Heizungsbauer oft brauchen.

„Das Bauen macht uns großen Spaß“, erzählt Tillmann Senst. „Und das Fahren natürlich auch.“ Tatsächlich kann man auf einem hohen Fahrrad sehr bequem fahren. Trotzdem ist ein Tallbike nichts für jedermann. „Man muss sehr vorausschauend fahren, weil man ja nicht so einfach bremsen und absteigen kann“, sagt der Experte. Für den Straßenverkehr mit vielen Ampeln und Kreuzungen eignet sich das nicht.

Eine Radtour mit dem Tallbike ist sehr anstrengend

Eine längere Radtour haben die Bastler aber schon mal unternommen. Von Berlin ging es bis nach Rostock. Das war gar nicht so einfach, erinnert sich Tillmann Senst. „Ohne Gangschaltung wurden auch kleinere Steigungen ziemlich anstrengend“, sagt er. „Und mit der Bahn zurückfahren ging auch nicht. Das Tallbike passte nicht durch die Tür.“

Inzwischen stehen in der Werkstatt der beiden Brüder mehrere selbst gebaute Fahrräder. Neben zwei Tallbikes ist auch ein Pentabike dabei. Auf dem können fünf Leute in die Pedale treten. Der vorderste Fahrer lenkt, der hinterste bremst.

Paulas Nachrichten

Paula hat ein Herz aus Gold

Paulas Thema heute: Das Edelmetall findet sich in vielen Redensarten

Hallo, liebe Kinder,

diese Woche bin ich wie immer in unser Heimbüro gewatschelt. Der Andreas, mein Reporterfreund. hat gemeint: „Oh, Paula, ich muss gleich mit unseren Kollegen reden. Aber ich…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten