Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Hoch die Fahne

27.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Tempelritter zogen mit einem Banner in die Schlacht. Wer diese Fahne trug, hatte eine große Verantwortung. Es war auch eine große Ehre. Aber die Fahne musste hoch in den Himmel gereckt werden. Der Fahnenträger durfte sie nicht absenken. Das war wichtig für die Kämpfer. Denn an der Fahne orientierten sie sich. So sahen sie, wo sich ihr Heer befand. Wer die Fahne absenkte, wurde deswegen bestraft.

Paulas Nachrichten

Ein Jesus größer als der andere

Die Statuen in Brasilien sind so hoch wie ein hohes Haus

RIO DE JANEIRO/ENCANTANDO (dpa). Riesengroß ist die Christus-Statue in Rio de Janeiro im Land Brasilien. Zwischen Bergen und Meer steht die 38 Meter hohe Figur auf einem Hügel und breitet ihre Arme aus. 38 Meter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten