Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Hilfe für kranke Wombats

05.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KELSO (dpa). Kuscheliges Fell und niedliche, kleine Knopfaugen – so sehen Wombats aus. Das sind Beuteltiere, die in Australien zu Hause sind.

Dem Wombat auf dem Foto geht es aber leider nicht gut. Es leidet wohl an einer Krankheit namens Räude. Bei dieser Krankheit nisten sich Milben in der Haut der Tiere ein. Das führt dazu, dass ihr Fell ausfällt und sie immer schwächer werden. Viele Wombats sterben auch an der Krankheit.

Freiwillige Helfer und Tierschützer versorgen die Tiere deswegen mit Medizin. Außerdem versuchen Forscher, mehr über die Krankheit Räude zu erfahren. Kranke Wombats werden genau beobachtet und man versucht herauszufinden, wie sich die Milben verbreiten.

Ziel der Forscher ist es, dass die Wombats besser mit der Krankheit zurechtkommen und sich nicht so leicht anstecken.

Paulas Nachrichten

Paula würde gerne alle Wünsche erfüllen

Paulas Thema heute: Sie hat sich über die Wünsche der Kinder zum neuen Jahr gefreut. Sie fragt sich, warum uns Wünsche so faszinieren.

Hallo, liebe Kinder,

das neue Jahr ist ja jetzt schon ein paar Tage alt. Aber eigentlich stehen wir noch am Anfang. Es sind ja…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten