Paulas Nachrichten

Hier früh, da spät

05.10.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Irgendwo auf der Welt ist immer Tag oder Nacht

LONDON (dpa). Hast du vielleicht einen Onkel in Amerika? Oder gibt es jemanden in deiner Klasse, dessen Mama oft auf Geschäftsreise in China ist? Dann weißt du vielleicht, dass nicht an jedem Ort auf der Welt die gleiche Zeit ist. Würde man dem Onkel in den USA morgens bei uns eine Nachricht schreiben, dann wäre es bei ihm noch nachts. Das liegt daran, dass die Sonne immer nur auf eine Hälfte unseres Planeten scheinen kann. Dort wo sie scheint, ist es Tag. Auf der anderen Hälfte ist es Nacht. Wo die Sonne am höchsten steht, ist es 12 Uhr. Und mitten in der Nacht ist es 24 Uhr. Es gibt also verschiedene Zeitzonen. Alle Leute, die sich um denselben Längengrad aufhalten, stellen die Uhren nach derselben Zeit. Eine besondere Bedeutung hat die Zeit am Nullmeridian in Greenwich. Denn von hier lassen sich die anderen Uhrzeiten leicht ableiten. In Deutschland zum Beispiel ist es eine Stunde später als in Greenwich. Je weiter östlich man sich vom Nullmeridian befindet, desto mehr Stunden werden hinzugezählt. An den Längengraden westlich vom Nullmeridian rechnet man ein paar Stunden zurück.

Paulas Nachrichten

Nadelbäume bleiben auch im Winter grün

Die meisten Nadelbäume bleiben das ganze Jahr über grün. Anders als die Blätter der Laubbäume fallen die meisten Nadeln im Winter nicht ab. Und das, obwohl die Bäume im Winter nur wenig Wasser aufnehmen können. Denn die Böden sind oft gefroren.

Die immergrüne Farbe hat unter anderem mit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten