Paulas Nachrichten

Halb wach, halb schlafend

02.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das weißt du vielleicht schon: Wale sind keine Fische. Sie sind Säugetiere und haben damit wie alle Tiere ihrer Klasse Lungen statt Kiemen. Fische können mithilfe ihrer Kiemen unter Wasser atmen. Wale hingegen halten unter Wasser die Luft an. Zum Atmen tauchen sie auf. Aber heißt das, dass Wale ertrinken, wenn sie das Auftauchen verschlafen?

Nein. Die meisten Wale wie Delfine zum Beispiel schlafen im sogenannten Halb-Seiten-Schlaf. Das bedeutet: Sie schlafen abwechselnd mit nur einer Hälfte des Gehirns. Die andere ist wach und kann ans Auftauchen und Atmen denken. Wenn ein Delfin schläft, schließt er übrigens auch nur ein Auge.

Paulas Nachrichten

Gemeinsam wird es bunter

In einer Flüchtlingsunterkunft gärtnern Anwohner und Mitschüler der Kinder

In einer Unterkunft für Geflüchtete hatten Kinder eine tolle Idee: Gemeinsam mit Anwohnern und Mitschülern wollen sie ihre Nachbarschaft verschönern. Schließlich will sich doch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten