Paulas Nachrichten

Gut geschützt im Einsatz

20.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei einem Einsatz kann es für die Polizeipferde manchmal brenzlig werden. Wütende Fußball-Fans oder hitzige Demonstranten werfen schon mal mit Flaschen, Steinen oder Böllern. Die können auch die Pferde und die Polizisten treffen. Deshalb gehen Tiere und Reiter gut geschützt zu solchen Einsätzen. Die Pferde tragen ein Kopfvisier und eine Nasenplatte. Damit sind ihre empfindlichsten Stellen geschützt. Auch um die Fesseln tragen sie Schutzpolster, die aussehen wie Schienbeinschoner von Fußballern. Die Polizisten tragen unter ihrer Uniform eine Art Rüstung aus Metall und Plastik. Damit sind Beine und Körper geschützt. Auf den Kopf setzen sie sich bei solchen Einsätzen einen schweren Helm.

Paulas Nachrichten

Gemeinsam wird es bunter

In einer Flüchtlingsunterkunft gärtnern Anwohner und Mitschüler der Kinder

In einer Unterkunft für Geflüchtete hatten Kinder eine tolle Idee: Gemeinsam mit Anwohnern und Mitschülern wollen sie ihre Nachbarschaft verschönern. Schließlich will sich doch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten