Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Große Nager nerven Anwohner

25.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wasserschweine sind die größten Nagetiere der Welt. Sie leben in Süd- und Mittelamerika.

Auf diesem vom Nachbarschaftsverband Nordelta zur Verfügung gestellten Bild sind grasende Wasserschweine im Wohngebiet zu sehen.  Foto: Nachbarschaftsverband Nordelta
Auf diesem vom Nachbarschaftsverband Nordelta zur Verfügung gestellten Bild sind grasende Wasserschweine im Wohngebiet zu sehen. Foto: Nachbarschaftsverband Nordelta

Kleine Öhrchen, struppiges Fell, große Nagezähne. Wasserschweine sehen ein bisschen so aus wie große Meerschweinchen oder Biber.

Es sind die größten Nagetiere auf der Erde. Sie leben in Südamerika und Mittelamerika. Dort nennt man sie Capybara oder auch Carpinchos.

In einer Wohngegend in dem Land Argentinien sind die Tiere nun zum Problem geworden. Dort leben mittlerweile Hunderte Wasserschweine. Das liegt daran, dass die Wohngegend in einem Feuchtgebiet liegt, in der Nähe eines Flusses. Dieses Gebiet ist ein natürlicher Lebensraum von Wasserschweinen. In der Wohngegend haben sie keine natürlichen Feinde und können sich so gut vermehren.

Sie haben auch schon Hunde gebissen

Viele Anwohner sind aber genervt von den vielen Tieren. Die zerstören demnach Gärten, verursachen Verkehrsunfälle und sollen auch schon Hunde gebissen haben. Nun wird überlegt, wie man die Zahl der Wasserschweine verringern kann. dpa

Paulas Nachrichten

Spurensuche in der Grube Messel

Wie die Welt wohl aussah, nachdem die Dinosaurier ausgestorben waren? Die Grube Messel ermöglicht einen Einblick in die Urzeit vor sehr vielen Millionen Jahren.

Nach Fossilien zu suchen, ist wie eine Schatzsuche. Die versteinerten Reste früherer Tieren und Pflanzen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten