Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Geisterstädte in Amerika

27.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manche Ortschaften sind verlassen und menschenleer

DENVER (dpa). Die Straßen sind menschenleer. Die Häuser sind verstaubt und in die Fenster hat jemand alte Zeitungsausschnitte geklebt. Wer inmitten eines solchen Ortes steht, ist womöglich auf eine Geisterstadt gestoßen.

So nennt man Orte in den Vereinigten Staaten von Amerika, die heute völlig verlassen sind.

„Als die Goldsucher nach Colorado kamen, haben sie viele kleine Städte errichtet“, erzählt Eckehard Koch. Colorado ist ein Bundesstaat ungefähr in der Mitte des Landes. „Doch als sie irgendwann kein Gold oder Silber mehr finden konnten, haben sie die Städte wieder verlassen und sind weitergezogen“, erklärt Herr Koch.

Manche dieser verlassenen Orte kann man besichtigen. Mit etwas Glück erhascht man einen Blick in ein altes Wohnzimmer oder einen Laden.

Paulas Nachrichten

Winzig kleine Tröpfchen in der Luft

Aerosole sind gerade überall ein Thema, weil sie Viren transportieren können

Aerosole kann man meist weder sehen noch spüren. Trotzdem sind wir ständig von ihnen umgeben. Bei der Übertragung von Viren spielen sie eine Rolle. Hier erfährst du mehr über…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten