Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Gegen den Müll der Raucher

11.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zigaretten gehören nicht in die Umwelt

Kippen gehören besser in solche Aschenbecher als auf die Straße!  Foto: Armin Weigel
Kippen gehören besser in solche Aschenbecher als auf die Straße! Foto: Armin Weigel

(dpa) Zigaretten zu rauchen, ist schlecht für die Gesundheit. Es kann aber auch noch der Umwelt schaden! Denn häufig werden die Zigaretten-Stummel nach dem Rauchen einfach auf den Boden geworfen. In den Stummeln stecken jedoch Gifte. Sie können in Seen oder Flüsse gelangen. Das schadet etwa Fischen.

Deshalb gibt es Gruppen, die sich für einen anderen Umgang mit den Zigaretten einsetzen. In der Stadt Amberg etwa hat Karin Meixner-Nentwig die Gruppe „Kippenjäger“ gegründet. Sie haben in der Stadt Sammelkästen für die Zigaretten-Abfälle aufgestellt. Die Stummel darin landen nicht mehr auf der Straße und auch nicht im Restmüll. Stattdessen werden sie wiederverwertet.

Man kann zum Beispiel Sammeleimer für neue Zigaretten daraus machen. Oder daraus Energie gewinnen, sagt Mario Merella. Er hat in Köln einen Verein gegründet, um etwas gegen den Zigaretten-Müll zu tun. „Keine Kippe soll mehr die Umwelt verschmutzen“, sagt er.

Paulas Nachrichten

Auf Schienen Rad fahren

(dpa) Viele Leute hielten Karl Drais für verrückt. Denn er erfand scheinbar merkwürdige Dinge vor etwa 200 Jahren. Das wohl berühmteste ist eine Laufmaschine mit Rädern.

So sollten die Leute mit ihrer Muskelkraft schneller vorankommen als im Gehen. Das Gerät wurde Draisine genannt, nach…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten