Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Freie Sicht auf den Dom

08.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schnell die Kamera oder das Handy aus der Tasche geholt. Nach oben gerichtet und abgedrückt. So etwas machen Menschen rund um den Kölner Dom ständig. Das große Kirchengebäude ist wohl das am meisten fotografierte Gebäude in der Stadt Köln.

Seit Donnerstag sieht der Dom auf den Fotos etwas anders aus. An dem Tag wurde mithilfe eines Krans ein Gerüst abgebaut. Nun ist der Dom endlich wieder ohne Baugerüst zu sehen. Das ist das erste Mal seit zehn Jahren.

In den kommenden Tagen werden also sicherlich nicht nur Besucherinnen und Besucher der Stadt ein Foto des Kölner Doms machen, sondern auch viele Einheimische.

Zu lange warten sollten sie nicht: In zwei Jahren könnte das nächste Gerüst kommen. Schließlich muss immer mal was repariert werden am Gebäude. dpa

Paulas Nachrichten

NÜRTINGEN. Unter dem Titel „Was übrig bleibt“ stellt Simon Bosch vom 27. Oktober bis 24. November im Schauraum des Kulturvereins Provisorium, Heiligkreuzstraße 4, seine Arbeiten aus. Zu sehen sind laut Info-Flyer „Arbeiten von 52 g bis 48,75 m2 aus Papier, Stoff und Alltagsmaterialien unter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten