Paulas Nachrichten

Flamen haben den Spargel mitgebracht

05.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wusstest du, dass die Flamen den Spargel und den Kürbis in die Region Fläming im Osten Deutschlands gebracht haben? Jedenfalls vermutet man das, denn früher gab es keinen Spargel in dem Gebiet. Die Menschen, die aus Flandern eingewandert sind, wussten vieles über den Ackerbau, was die Menschen weiter im Osten nicht wussten – zum Beispiel, wie man Spargel und Kürbis anbaut. Und dass man mit einem Wendepflug viel besser sein Feld umgraben kann.

Sie wussten auch, wie man sumpfiges Land trockenlegt und Brunnen bohrt. Im Fläming gibt es außerdem noch heute viele Windmühlen – wahrscheinlich stammen auch die von den Flamen.

Auch ein Gerät namens „Klemmkucheneisen“ brachten die Siedler in den Fläming. Das ist eine Art Waffeleisen. Im 15. und 16. Jahrhundert war der Fläming berühmt für die Kunst des Waffelbackens!

Die Trachten, die es heute im Fläming gibt, stammen aber nicht mehr von den ersten Siedlern. Sie wurden erst viel später erfunden.

Paulas Nachrichten

Gärtnern in der Kiste:

So legst du ein Mini-Hochbeet an

Du hast Lust auf selbst angebautes Obst und Gemüse, aber keinen Platz für ein großes Beet? Dann leg dir doch ein Mini-Beet an: in einer Holzkiste. Das passt auf jeden Balkon. Ein Gartenexperte erklärt, worauf du achten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten