Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Familie von Stibitz

29.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Halt deine Tasche fest, hier kommt Familie von Stibitz!

Dieser rot und weiß gestreifte Lolli ist so groß wie ein Erwachsener. Er wiegt 50 Kilogramm und ist gefüllt mit köstlichem Karamell. Dieser Riesenlolli steht im Fenster eines Süßigkeitenladens. Und genau den wünscht sich Ture zum Geburtstag.

Klauen ist in Familie Stibitz normal, aber Sohn Ture ist anders.  Foto: Hanser Literaturverlage
Klauen ist in Familie Stibitz normal, aber Sohn Ture ist anders. Foto: Hanser Literaturverlage

(dpa) Papa Ede, Mama Fia und seine kleine Schwester Ella wollen Tures Wunsch gern erfüllen. Es gibt nur ein kleines Problem: In dieser Familie wird nichts gekauft, sondern alles stibitzt, also geklaut. Denn Ture ist der Sohn von Ganoven! Er jedoch mag es nicht, zu stibitzen. Auch lügen kann er nicht. Ture macht lieber Sachen, die erlaubt sind.

Trotzdem beginnt seine Familie, einen Tunnel in den Laden zu graben.

Damit will sie die Alarmanlage umgehen. Ob Ture am Ende der lustigen Geschichte das ersehnte Geschenk tatsächlich abschlecken kann? Das erfährst du im Buch „Der Riesenlolli-Raub“ aus der neuen Reihe „Familie von Stibitz“. Auch ein Polizist sorgt für eine große Überraschung.

Das Buch enthält zudem viele tolle, bunte Bilder. Du willst noch mehr über die Familie von Stibitz kichern? Bitte schön! Der zweite Band heißt „Die Ganoven-Omi“ und ist auch schon erschienen. Darin lernst du Oma von Stibitz kennen, die gerade im Gefängnis sitzt. Außerdem besuchen Tures Eltern eine Diamanten-Ausstellung . . .

Paulas Nachrichten

Die knuffigen Wölfe können schon heulen

MERZIG (dpa). Vor dem großen bösen Wolf fürchten sich viele Figuren im Märchen. Die drei knuffigen Wolfswelpen im Saarland sehen nicht ganz so fürchterlich aus. Noch nicht!

Die kleinen Polarwölfe im Wolfspark in Merzig wachsen schnell. Auf dem Bild ist einer der drei neuen Erdenbürger zu…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten