Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Es wurde lange verhandelt

05.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehr Tests, mehr Menschen, mehr Öffnung

Wann kann ich endlich wieder mehr Menschen treffen? Wann macht der Zoo wieder auf? Ist gemeinsamer Sport bald wieder erlaubt? Politikerinnen und Politiker haben am Mittwoch einige Antworten auf diese Fragen gegeben.

Ein Arzt macht an einer Grundschule vor Unterrichtsbeginn einen Corona-Schnelltest bei einer Lehrerin (rechts). An Schulen soll bald mehr getestet werden.  Foto: Gollnow
Ein Arzt macht an einer Grundschule vor Unterrichtsbeginn einen Corona-Schnelltest bei einer Lehrerin (rechts). An Schulen soll bald mehr getestet werden. Foto: Gollnow

(dpa) Stundenlang haben Kanzlerin Angela Merkel und Politikerinnen und Politiker aus den Bundesländern beraten. Am Mittwochabend sagten sie dann, wie es in der Corona-Krise weitergeht. Einige der neuen Regeln sind besonders für Kinder wichtig.

Tests:

Hat sich jemand mit dem Coronavirus angesteckt, geht es ihm nicht unbedingt schlecht. Manche haben Glück und merken gar nichts. Sie könnten aber dennoch andere anstecken. Damit so etwas nicht passiert, sollen alle Menschen regelmäßig auf das Virus getestet werden können. Das geht etwa mit Selbsttests zu Hause oder mit Schnelltests. Die macht jemand mit einem, der vorher geschult wurde. Die Tests soll es auch für Schüler geben, wenn sie in ihren Klassen unterrichtet werden. Sie sollen pro Woche mindestens einen kostenlosen Schnelltest machen können. Und zwar spätestens ab April.

Treffen:

Du würdest gerne deine Cousins und Cousinen wieder sehen? Am besten zusammen mit ihren und deinen Eltern? Das war in den letzten Monaten nicht erlaubt. Eine Familie zum Beispiel durfte sich nur mit einer weiteren Person treffen. Diese strengen Regeln werden ab Montag etwas gelockert. Dann dürfen sich wieder zwei Haushalte treffen, wenn dabei nicht mehr als fünf Menschen zusammenkommen. Und: Kinder bis 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Ein kleines Familientreffen wäre also erlaubt. Diese Regel soll weiter gelockert werden, wenn sich nicht mehr so viele Menschen neu mit dem Virus anstecken.

Sport:

Auch hier hängt alles davon ab, wie hoch die Inzidenz in einem Bundesland oder einer Region ist. Damit ist eine Zahl gemeint. Sie gibt an, wie viele von 100 000 Menschen sich innerhalb einer Woche neu mit dem Coronavirus angesteckt haben. Was für viele Kinder dabei besonders wichtig ist: Liegt die Inzidenz-Zahl unter 100, dürfen bis zu 20 Kinder gemeinsam draußen Sport machen. Die genauen Regeln dafür legen die einzelnen Bundesländer fest.

Kinos und Zoos:

Auch Läden, Zoos und Kinos sollen möglichst bald wieder öffnen dürfen. Bei einer Inzidenz von unter 100 sollen Leute einen Termin buchen, bevor sie etwa in den Zoo oder ein Geschäft gehen. Bei einer Inzidenz unter 50 geht das auch ohne Termin. Bleibt die Inzidenz zwei Wochen lang unter 50, dürfen unter anderem auch die Kinos wieder aufmachen.

Paulas Nachrichten

Auf vier Hufen durch die Luft

Im Ernstfall sollen die Pferde schnell gerettet werden können

Wer gerade in den Himmel schaute, wunderte sich: Da baumeln ja Pferde!

SAIGNELEGIER (dpa). Der Grund war ein Test der Schweizer Armee. Die Soldaten aus unserem Nachbarland nutzen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten