Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Erfinderische Büchereien

16.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In diesem Jahr hat man viele gute Ideen entwickelt

In Corona-Zeiten gab es Angebote, um für die Menschen da zu sein.  Foto: Annette Riedl/dpa
In Corona-Zeiten gab es Angebote, um für die Menschen da zu sein. Foto: Annette Riedl/dpa

BERLIN (dpa). Durch die Bücherei schlendern und nach Lust und Laune Bücher aus den Regalen ziehen ist momentan kaum möglich.

Bibliotheken etwa in Berlin versuchen deshalb, die Menschen in Corona-Zeiten anders zu erreichen. „Wir haben in diesem Jahr viele gute Ideen entwickelt“, sagte eine Mitarbeiterin. Im Sommer etwa wurde die Wiese vor einer Bibliothek zur Leseecke. Besucherinnen und Besucher konnten Bücher auf Liegestühlen im Freien genießen.

Mehrere Büchereien vergrößerten ihr Online-Angebot

Sie verlängerten Rückgabezeiten oder verlegten Lesungen ins Internet.

Zudem beraten die Bibliotheken inzwischen oft am Telefon oder im Internet. So bekommen beispielsweise Schülerinnen und Schüler Hilfe, die Fachbücher zu bestimmten Themen suchen. Solche Ideen sollen auch nach Corona fortgeführt werden.

Paulas Nachrichten