Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Eintagsfliegen gibt es seit Millionen Jahren

29.08.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

pay essay uk Where Can I Find Thought And Knowledge An Introduction To Critical Thinking thesis phd noise attenuation australia writing essays help Auf den ersten Blick sind sie schwer zu entdecken. Doch dann taucht am Ufer des Flusses plötzlich ein ganzer Schwarm auf: Eintagsfliegen sind ziemlich klein und schwirren oft erst gegen Abend stärker umher. Es lohnt sich aber, sich die kleinen Insekten einmal genauer anzuschauen: Sie sehen nicht nur aus wie Ur-Fliegen, die vor Millionen Jahren gelebt haben.

Wie ihr Name verrät, haben die Tiere als kleine Flieger auch ein extrem kurzes Leben. „Die meisten Eintagsfliegen leben nur zwei bis drei Tage – einige sogar nur ein paar Stunden“, sagt der Zoologe Julian Heiermann vom Naturschutzbund Nabu. Das liegt daran, dass diese Fluginsekten fast nur eine Hauptaufgabe zu erfüllen haben. „Die Eintagsfliegen müssen möglichst schnell einen Partner finden, sich paaren und Eier legen“, sagt der Fachmann. Das ist aber anstrengend. Denn die Tiere beeilen sich mächtig, um das zu schaffen. Haben die Weibchen die Eier abgelegt, sterben sie. Viele Männchen sterben noch schneller.

Spannend sind Eintagsfliegen aber trotzdem. Schließlich sind sie vom Alter her so etwas wie „Dinosaurier“. Eintagsfliegen gibt es schon seit ein paar Hundert Millionen Jahren, berichtet Fachmann Heiermann. „Sie haben sich seitdem nur wenig verändert.“ So haben sie zum Beispiel vier Flügel – wie es frühere Fliegen vor langer, langer Zeit hatten. Eine moderne Stubenfliege, wie man sie heute häufig sieht, hat dagegen nur noch zwei Flügel. „Ansonsten ist der Körper einer Eintagsfliege ziemlich einfach und nicht so entwickelt wie der von anderen Insekten“, sagt Heiermann. Das Tolle daran ist jedoch, dass es Eintagsfliegen noch immer gibt – sie haben also andere Tiere überdauert. „Die einzelnen Tiere leben zwar nicht lange und ihr Körper ist nicht besonders kräftig, aber Eintagsfliegen haben trotzdem bis heute erfolgreich überlebt.“

Die Eintagsfliege hat extralange Anhängsel, die ihr beim Fliegen helfen.

Paulas Nachrichten

Winzig kleine Tröpfchen in der Luft

Aerosole sind gerade überall ein Thema, weil sie Viren transportieren können

Aerosole kann man meist weder sehen noch spüren. Trotzdem sind wir ständig von ihnen umgeben. Bei der Übertragung von Viren spielen sie eine Rolle. Hier erfährst du mehr über…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten