Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Eine Weltmeisterschaft für Surfer mit Behinderung

25.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

 

(dpa) Menschen mit Behinderungen können sich in verschiedenen Sportarten beweisen. Mitte März wird an der Westküste der USA die Weltmeisterschaft ausgetragen. Johannes Laing erklärt, wie das abläuft: Die Teilnehmer werden in Gruppen eingeteilt. Es gebe zum Beispiel eine Gruppe für Sportler, die nicht richtig oder gar nicht sehen könnten. Eine andere Gruppe sei für Leute, die auf dem Brett knien. Sie treten nur gegen die Leute aus ihrer eigenen Gruppe an. Bei den Wettbewerben bekommen die Wellenreiter Punkte. Wenn sie etwas gut machen, können sie bis zu zehn Punkte dafür bekommen. „Zehn heißt: die perfekte Welle“, erklärt Johannes Laing. Bewertet werde unter anderem, wie schnell jemand über eine Welle gleite. Punkte gebe es bei besonders schwierigen Wellen. „Große Wellen sind schwieriger. Oder wenn eine Welle steil ist.“

Paulas Nachrichten

Paula zieht lieber nicht auf den Turm

Paulas Thema heute: Warum sollte jemand da oben wohnen?

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche habe ich mal mit dem Andreas einen Spazierwatschler, äh, einen Spaziergang gemacht. Denn in unserem Heimbüro sitzen wir sehr viel. Und das ist nicht sehr gesund. Manchmal…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten