Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Eine Sonnenuhr selber bauen

12.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Du brauchst Karton, eine Schere, Stifte, einen Zirkel und ein Geodreieck

Schneide dir einen Kreis aus einem Pappkarton heraus. Das wird dein Ziffernblatt. Zeichne 24 Striche im gleichen Abstand am Rand der runden Pappe ein. Das sind die Markierungen für die Stunden. Stecke nun durch die Mitte der Scheibe senkrecht einen langen Stab aus Holz oder Metall. Das wird der Polstab, dessen Schatten die Uhrzeit anzeigt. Der Polstab muss genau zum Himmelspol, also dem Polarstern zeigen.

Dafür muss der Stab in einem bestimmten Winkel ausgerichtet werden. Das heißt: Der Stab steht nicht einfach gerade nach oben. Er muss sich etwas zur Seite neigen. Doch wie stark, also um wie viel Grad? Das hat etwas mit dem Breitengrad zu tun, auf dem der Ort liegt, an dem die Sonnenuhr stehen soll.

In München beträgt er zum Beispiel etwa 48 Grad, in Frankfurt 50 Grad, in Berlin 52 Grad und in Hamburg 53 Grad. Lass dir beim Ausrichten am besten von einem Erwachsenen helfen.

Paulas Nachrichten

Betty schreibt jetzt Briefe

Wie früher schreibt Betty jetzt an ihre Freundinnen

Mit Maske durch die Schule: An den Alltag in Corona-Zeiten muss man sich erst mal gewöhnen. Wir haben Kinder aus ganz Deutschland gefragt, wie es ihnen dabei geht. Heute erzählt Betty aus…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten