Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Eine Postkarte aus einer anderen Zeit

12.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach 51 Jahren kam die Karte endlich an

Diese Postkarte soll ewig unterwegs gewesen sein.  Foto: -/Abtei Münsterschwarzach
Diese Postkarte soll ewig unterwegs gewesen sein. Foto: -/Abtei Münsterschwarzach

SCHWARZACH AM MAIN (dpa). Aus dem Urlaub schreibt man auch heute noch gerne Postkarten. Auf der Vorderseite ist ein Foto etwa vom Strand, auf der Rückseite liebe Grüße an Oma und Opa. Spätestens nach ein paar Wochen kommt die Karte dann meist an. 51 Jahre sollte es auf keinen Fall dauern! So lange soll aber eine Postkarte gebraucht haben, die nun in einem deutschen Kloster angekommen ist.

Auf dem Weg aus der Stadt Rom in Italien in das Bundesland Bayern muss sie irgendwo stecken geblieben sein. Ein Aufkleber klebt über der Stelle, an der die Adresse steht. Darauf ist geschrieben: „nachadressiert wg. unkorrekter Anschrift“. Offenbar waren die Angaben nicht ganz richtig. 51 Jahre sind trotzdem eine ziemlich lange Wartezeit.

Die Mönche in dem Kloster freuten sich. Auf Facebook schrieben sie: «Besser spät als nie, dachte sich wohl die Post bei dieser Postkarte, die uns vergangene Woche mit 51 Jahren Verspätung erreicht hat ...“.

Paulas Nachrichten

Niedlicher Teufel

Der Tasmanische Teufel lebt in Australien

(dpa) Süß finden ihn manche wegen seiner knuffigen Nase und den roten Ohren. Andere erschrecken sich vielleicht eher, wenn sie einem Tasmanischen Teufel begegnen. Denn dieses Tier kann nicht nur laut kreischen und kräftig…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten