Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Ein Virus und viele Behauptungen

04.06.2020 05:30, Von Corinna Schwanhold — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Psychologin beschäftigt sich mit Verschwörungstheorien

In Städten protestieren im Moment häufig Menschen gegen die Regeln in der Corona-Krise. Manche sind sehr wütend und glauben, dass hinter dem Virus ein fieser, geheimer Plan stecke, also eine Verschwörung. Wie kommen sie darauf?

Pia Lamberty forscht zu Verschwörungstheorien.  Foto: Pia Lamberty/dpa
Pia Lamberty forscht zu Verschwörungstheorien. Foto: Pia Lamberty/dpa

BERLIN. Bill Gates hat unvorstellbar viel Geld. Er ist einer der reichsten Menschen der Welt. Sein Vermögen nutzt er auch, um Ärmere zu unterstützen. Er spendet zum Beispiel Geld, damit möglichst viele Leute gegen Krankheiten geimpft werden.

Im Moment kann man viel über Bill Gates im Internet lesen. Es gibt Videos oder Artikel, in denen Bill Gates schlimme Sachen vorgeworfen werden. Auch auf der Straße protestieren Menschen manchmal gegen ihn.

Das Coronavirus macht vielen Angst

Manche Leute glauben zum Beispiel, dass er das neuartige Coronavirus erfunden habe. Sie behaupten, dass Bill Gates daraus Vorteile ziehen wolle. Etwa, indem er selbst einen Impfstoff gegen die Krankheit erfindet und diesen dann teuer verkauft.

Viele Experten haben die Behauptungen gegen Bill Gates überprüft. Und natürlich muss niemand alles gut finden, was dieser Mann macht. Aber die Fachleute sind sich einig: Für die Ausbreitung des neuen Coronavirus ist Bill Gates nicht verantwortlich.

Diese Vorwürfe gegen Bill Gates stimmen also laut den Experten nicht. Außerdem würden oft Dinge über ihn behauptet, die er so nie gesagt habe. Aber warum wird immer wieder behauptet, dass er Schlimmes im Sinn habe?

„In Krisenzeiten ist es für viele Menschen einfacher, an eine Verschwörung zu glauben“, erklärt die Forscherin Pia Lamberty. Das Coronavirus mache ihnen Angst. „Sie fühlen sich hilflos in dieser Situation, weil das Virus so neu ist. Viele Fragen dazu sind noch nicht geklärt, etwa wie es auf den Menschen übertragen worden ist“, sagt Pia Lamberty.

Verschwörungstheorien haben im Moment besonders viele Anhänger

Das wollen manche Menschen nicht akzeptieren. Stattdessen denken sie, dass hinter allem ein geheimer Plan stecke – eben eine Verschwörung. Mächtige Leute wie Bill Gates würden alles steuern, was gerade auf der Welt passiere. Pia Lamberty und andere Experten sagen zu diesen Behauptungen auch Verschwörungstheorien.

Solche Annahmen gibt es immer wieder zu verschiedenen Themen. Bill Gates ist nur ein Beispiel von vielen. „Bei einem großen Ereignis wie jetzt der Corona-Krise glauben viele Leute, dass dahinter eine große Verschwörung stecken muss“, sagt die Expertin. Verschwörungstheorien haben daher im Moment besonders viele Anhänger. Sie lassen sich nicht einfach davon überzeugen, dass ihre Behauptungen falsch sind. „Verschwörungstheoretiker fühlen sich oft besonders schlau. Sie glauben, dass sie als Einzige die Wahrheit verstanden haben und alle anderen falsch liegen“, sagt Pia Lamberty.

Die Expertin erklärt auch: Zwar hört man im Moment sehr viel von Verschwörungstheorien. In Wahrheit gibt es aber viel weniger Menschen, die daran glauben als man gerade vielleicht meint.

Paulas Nachrichten