Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Ein typischer Tag als Schwimm-Profi

29.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Um ihren Traum zu erreichen, muss Angelina Köhler hart trainieren. „Normalerweise stehe ich morgens um 5.30 Uhr auf“, erzählt sie. „Um 7 Uhr springe ich ins Wasser und trainiere zwei Stunden.“ Eigentlich fahre sie danach in die Schule. Aber: „Im Moment ist es wegen Corona ein bisschen anders.“ Damit sie sich vor wichtigen Wettkämpfen nicht ansteckt oder in Quarantäne muss, lernt Angelina Köhler zu Hause. Nachmittags trainiert sie noch mal drei Stunden: zwei Stunden im Wasser und eine Stunde Krafttraining. Abends ist sie oft froh, wenn sie im Bett liegt.

Und wie geht es im neuen Jahr für sie weiter? „Am meisten wünsche ich mir natürlich, dass die Wettkämpfe wieder stattfinden“, sagt Angelina Köhler. „Ich vermisse einfach dieses Wettkampf-Gefühl. Die Konkurrenten zu treffen, mit denen ich auch befreundet bin, sich zu umarmen.“

Paulas Nachrichten