Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Ein sommerliches Picknick

07.07.2020 05:30, Von Ginette Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jetzt ist eine gute Zeit, um mit deinen Freunden mal draußen einen Tag zu genießen

Wer möchte nicht an einem herrlichen Sommertag auf einer Wiese sitzen, Limonade schlürfen und Leckereien essen? Dann nichts wie los! Hier erfährst du, was du alles brauchst.

BERLIN. Ob als Stärkung auf einem Fahrrad-Ausflug, am Badesee oder einfach, weil es Spaß macht: Ein Picknick ist eine tolle Sache. Dazu braucht es gar nicht viel.

Essen und Trinken sind das Wichtigste beim Picknicken. Eine selbst gemachte Limonade ist besonders lecker, aber auch Wasser solltest du einpacken. Als Essen eignen sich Kleinigkeiten. Ein Picknick-Experte sagt: „Das Essen sollte kalt genießbar und gut zu transportieren sein.“

Was muss sonst noch mit zum Mahl im Freien?

Eine Decke darf bei einem Picknick natürlich nicht fehlen. Du brauchst aber keine professionelle Picknickdecke. Der Picknick-Experte hat einen Tipp: „Damit Feuchtigkeit vom Boden nicht durchdringt, kann eine aufgeschnittene Mülltüte unter die Decke gelegt werden.“

Eine Mülltüte mitzunehmen, kann ohnehin nicht schaden. Denn gerade, wenn du in der Natur bist, ist nicht immer ein Mülleimer in der Nähe.

Nun fehlen noch Teller, Becher und Besteck. «Geschirr und Besteck aus Plastik ist generell nicht angesagt», meint der Picknick-Experte. Solltest du Wegwerf-Geschirr benutzen wollen, gibt es Alternativen: zum Beispiel Geschirr aus Palmblättern, Bambus oder Zuckerrohr. Wenn deine Eltern es erlauben, kannst du auch euer Küchengeschirr nehmen. Das solltest du dann zum Transport gut in ein Geschirrhandtuch einwickeln. Außerdem brauchst du Servietten, falls jemand kleckert.

Wenn die Sonne scheint, solltest du auch Sonnencreme einpacken. Für Unterhaltung sorgen ein Buch, ein Spiel oder ein Ball.

Und wie transportiert man die Sachen? Besonders schick ist natürlich ein Korb. Der lässt sich aber nicht so leicht tragen. Der Picknick-Experte rät deshalb: „Muss ich viel laufen, lohnt es sich, einen Rucksack mitzunehmen“

Die Getränke und die Lebensmittel packst du in Behälter und dann in eine Kühltasche. Noch ein Tipp: Die Lebensmittel und Getränke sollten bereits gekühlt eingepackt werden. Zum Transport legst du die Kühlakkus auf die Lebensmittel drauf. So bleibt alles lange kühl und frisch.

Paulas Nachrichten