Paulas Nachrichten

Ein Reisepass für die Mumie

11.02.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ramses herrschte vor mehr als 3000 Jahren über Ägypten. Also vor seeehr langer Zeit. Der Körper des Pharaos ist aber bis heute erhalten geblieben – als Mumie. Und über diese gibt es abenteuerliche Geschichten.

In der Nase der Mumie

So fanden Forscher in der Nase der Mumie zum Beispiel Pfefferkörner. Sie sollten die Nase in Form halten. Außerdem bekam Ramses’ Mumie einen Reisepass! Den brauchte sie, als sie vor rund 40 Jahren in das Land Frankreich gebracht wurde.

Experten sollten sich dort um die Mumie kümmern. Denn diese war in einem schlechten Zustand. In Frankreich wurde Ramses wie ein richtiger Staatsgast begrüßt, zum Beispiel mit einem roten Teppich.

Paulas Nachrichten