Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Ein Lied, das 639 Jahre dauert

02.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Wie lange dauern Lieder, die du hörst? Zwei Minuten oder drei oder vier?

In der Stadt Halberstadt im Bundesland Sachsen-Anhalt ist schon seit mehr als zehn Jahren ein Lied auf einer Orgel zu hören. Und es wird noch sehr, sehr lange dauern, bis es zu Ende gespielt ist. Insgesamt braucht es 639 Jahre – wenn nichts dazwischenkommt.

Denn die einzelnen Klänge werden in einer Kirche ganz langsam gespielt. Allerdings von keinem Musiker. Das Ganze passiert automatisch mit Hilfe eines riesigen Blasebalgs. Die Töne erklingen oft über mehrere Monate, manchmal sogar über mehrere Jahre.

Am 5. Oktober steht deshalb etwas Besonderes an: ein Klangwechsel. Dieser neue Ton ist dann superlange zu hören: Erst im Jahr 2020 soll er geändert werden.

Das Musikstück ist übrigens von dem Musiker John Cage. Er nannte es „As Slow As Possible“. Das heißt übersetzt: so langsam wie möglich.

Paulas Nachrichten