Paulas Nachrichten

Ein gefährliches Virus

20.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Ebola-Virus kommt hauptsächlich in Afrika vor

Die Aufnahme zeigt ein einzelnes Viruspartikel des Ebola-Virus. Foto: Frederick Murph
Die Aufnahme zeigt ein einzelnes Viruspartikel des Ebola-Virus. Foto: Frederick Murph

(dpa) Es ist so klein, dass man es mit bloßem Auge nicht erkennen kann. Unter dem Mikroskop sieht das Ebola-Virus meist aus wie ein Faden. Dieses Virus kann sehr krank machen. Die Erkrankten haben oft Fieber, Übelkeit und Durchfall. Viele sterben sogar.

In letzter Zeit haben sich wieder zahlreiche Menschen mit Ebola angesteckt. Und zwar im Land Kongo mitten in Afrika. Bei uns in Deutschland kommt Ebola nicht vor. Den Menschen in Kongo soll nun besser geholfen werden. Aus diesem Grund hat eine Organisation, die sich weltweit um Gesundheit kümmert, am Mittwochabend gesagt: Das ist ein Gesundheitsnotstand. So hofft sie, mehr Geld für den Kampf gegen Ebola zu bekommen. Auch jetzt gibt es schon Maßnahmen gegen den Ebola-Ausbruch im Kongo: Hilfsorganisationen schicken Teams, um die Angehörigen von Erkrankten zu impfen. So können sie sich nicht anstecken. Außerdem stehen Helfer an den Grenzen des Landes, um die Menschen zu untersuchen.

Paulas Nachrichten

In einem Jahr ist viel passiert

Greta Thunberg segelt gerade über den Atlantik

Zum Glück ist sie bisher nicht seekrank geworden! Das berichtet Greta Thunberg in diesen Tagen im Internet. Denn sie ist gerade auf einem Segelschiff unterwegs, das manchmal sehr in den Wellen schwankt. Die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten