Paulas Nachrichten

Duschen vor dem Sprung ins Becken

25.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Was solltest du im Schwimmbad machen, bevor du das erste Mal ins Becken springst? Duschen! Das steht meist auch auf vielen Schildern.

„Ich bin doch nicht schmutzig“, sagst du jetzt vielleicht. Das stimmt aber nicht so ganz. Es geht hier um einen Stoff auf deiner Haut, den du nicht sehen kannst. Dieser Harnstoff schützt deine Haut. Springst du aber ins Wasser, wird der Harnstoff teilweise abgespült. Das Problem daran: Dieser Stoff auf der Haut ist derselbe, wie im Urin. Was das bedeutet, erklärt ein Fachmann: „Wenn etwa 40 Leute nicht duschen, ist das so, wie wenn einer ins Becken pinkelt.“ Damit von diesen und anderen Stoffen im Wasser niemand krank wird, gibt es Regeln für Schwimmbäder. Die Mitarbeiter müssen zum Beispiel einen chemischen Stoff ins Wasser mischen. Der Stoff heißt Chlor. Er tötet viele Bakterien und Keime. Eigentlich riecht Chlor nach nichts. Doch ist das Wasser schmutzig, entwickelt es einen beißenden Geruch.

Paulas Nachrichten

Am Seil rauf und runter

Ein Fahrstuhl ist sehr praktisch, damit wir in hohen Gebäuden nicht so viele Treppen gehen müssen

Ein Fahrstuhl ist schon ein praktisches Ding. Vor allem in Häusern mit vielen Stockwerken. Dass wir nicht so viele Treppenstufen rauf und runter laufen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten