Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Drinnen bleiben für die Gesundheit

02.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN (dpa). Tür zu und tagelang nicht mehr raus. Das gilt für Menschen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Sie müssen in Quarantäne (gesprochen: karantäne), damit sie das Virus nicht weiterverbreiten. Manche nennen das auch häusliche Isolation.

Das bedeutet, man darf bis zu 14 Tage auch niemanden treffen, mit dem man nicht zusammenwohnt. Im Zimmer und der Wohnung sollte man dann zum Beispiel oft lüften und reinigen, raten Experten. Das gelte besonders für Küche und Bad. Auch Abstand zu anderen in der Wohnung sei sinnvoll und natürlich häufiges und gründliches Händewaschen, sagen die Experten.

Manche Behörden möchten auch, dass man dann eine Art Tagebuch führt. Da schreibt man zum Beispiel hinein, ob man Husten hat oder Fieber.

Paulas Nachrichten

Bereits seit 20 Jahren gibt es den autofreien Tag im Tiefenbachtal. Bei „Mobil ohne Auto“ war dieses Jahr allerdings einiges anders. Coronabedingt gab es keine Stände der mitwirkenden Vereine und auch Verpflegungsstände waren diesmal tabu. Das störte allerdings wenig, viele hundert Menschen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten