Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Drei Äffchen auf Papas Rücken

07.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hauptsächlich übernimmt der Vater die Aufzucht

Diese Affenart ist für ihren Schnurrbart bekannt.  Foto: Daniel Zupanc/Tiergarten Schönbrunn
Diese Affenart ist für ihren Schnurrbart bekannt. Foto: Daniel Zupanc/Tiergarten Schönbrunn

WIEN (dpa). Meistens sitzen sie bei Papa auf dem Rücken. In einem Zoo in Österreichs Hauptstadt Wien sind vor Kurzem drei Äffchen auf die Welt gekommen. Sie gehören zu den Kaiserschnurrbart-Tamarinen. „Die Aufzucht wird hauptsächlich vom Vater übernommen“, sagt ein Tierpfleger. Zur Mutter gehen die Kleinen vor allem, wenn sie etwas trinken möchten.

Die Äffchen gehören zur Familie der Krallenaffen. In freier Natur leben sie in Südamerika. „Markenzeichen dieser Krallenaffenart ist ihr langer, weißer Schnurrbart, den Weibchen und Männchen tragen“, sagt der Zoodirektor. „Auch bei den drei Winzlingen ist der Bartansatz bereits gut zu sehen.“

Der Zoo berichtete am Dienstag: Die jungen Affen sind ohne ihren langen Schwanz nur etwa fünf Zentimeter groß. Ihr Körper ist also nur etwa so lang wie eine Streichholz-Schachtel.

Paulas Nachrichten

Besuch an einem grausamen Ort

Wichtige Reisen: Viele Schulklassen schauen sich ehemalige Konzentrationslager an

Lernen geht nicht nur in der Schule oder zu Hause: Immer wieder besuchen Schulklassen dafür auch andere Orte. Manche davon erinnern an schlimme Ereignisse in der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten