Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Die Situation hat auch gute Seiten

23.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den letzten Wochen haben uns immer wieder Briefe von Viertklässlern, die am Projekt „Zeitung in der Grundschule“ teilnahmen, erreicht. Darin schilderten sie ihre Erfahrungen zuhause mit den Corona-Beschränkungen. Heute präsentieren wir den Brief von Timo Dietrich aus Wendlingen:

„Liebe Redaktion, das Coronavirus macht mir eigentlich keine Angst. Manche Corona-Regeln sind aber dennoch doof. Besonders die Schulschließungen ärgern mich und dass nicht mehr mehrere Menschen zusammen sein dürfen. Wegen dieser Regelung fallen nämlich viele meiner Hobbys aus. Posaune und Schlagzeug finden über Videokonferenzen statt aber in den Schwimmverein und den Kinderzirkus darf ich nicht mehr gehen. In den Urlaub durften wir auch nicht fahren.

Aber die besondere Situation hat auch gute Seiten: Wir haben als Familie mehr Zeit und spielen mehr zusammen zum Beispiel auf dem Marktplatz. Und weil wir nicht in den Urlaub gefahren sind, konnten wir uns für das gesparte Geld endlich einen neuen Fernseher leisten. Mit dem kann man auch ins Internet. Noch eine gute Seite der Krise: Ich habe beim Umgang mit dem Internet, dem Mailprogramm und der Tastatur viel dazugelernt. Also: Schulisch ist das Lernen in der Krise schwieriger aber wenn man gute Ideen hat, kann man dafür andere Dinge lernen und auch eine schöne Zeit haben.“

Paulas Nachrichten

Lieber radeln statt fliegen

Viele Leute wollen im Moment ein Fahrrad kaufen

Wegen der Corona-Krise hast du vermutlich viel Zeit zu Hause verbracht. So ging es auch vielen anderen Leuten. In Bahnen und auf den Straßen war wenig los. Das ändert sich allmählich wieder.

BERLIN.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten