Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Die Nationalhymne wird 100

11.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Nationalhymne ist so etwas wie das Erkennungslied für ein Land. Deutschlands Hymne feiert am Donnerstag Geburtstag. Dabei ist das Lied in Wirklichkeit schon viel älter!

„Eiiinigkeiit und Reeecht und Frei-hei-heit“, so klingt es oft, wenn etwa Fußball-Fans vor einem Länderspiel die deutsche Nationalhymne anstimmen. Zu großen Sportereignissen hat wahrscheinlich schon jeder einmal dieses Lied gehört. Es wird aber vor allem bei wichtigen politischen Feiern oder Ereignissen gespielt.

Am Donnerstag steht für das Lied selbst ein feierliches Ereignis an. Denn das Lied der Deutschen feiert seinen 100. Geburtstag! So lange schon ist es her, dass ein Politiker festlegte: Das Lied der Deutschen soll zur Nationalhymne werden. Damals waren aber sowohl der Text als auch die Melodie schon viel älter.

Den Text hatte sich einige Jahrzehnte zuvor der Dichter Heinrich Hoffmann von Fallersleben ausgedacht. Doch um aus dem Gedicht ein Lied zu machen, fehlte die Melodie. Also entschied der Dichter: Sein Text soll zu einer bekannten Melodie des Komponisten Joseph Haydn gesungen werden. Komponiert wurde die schon vor 225 Jahren. Kaum zu glauben, dass Tausende Fußball-Fans heute eine so alte Melodie singen!

Wenn etwa Chöre, Politiker oder Sportler die Nationalhymne anstimmen, singen sie das Lied jedoch nicht ab der ersten Strophe. Als Nationalhymne gesungen wird die dritte Strophe.

Das hat mit der Geschichte Deutschlands zu tun. Denn auch die Nationalsozialisten (abgekürzt: Nazis) mit ihrem Anführer Adolf Hitler nutzten das Lied.

Die Nazis begannen einen Krieg und waren für den Tod von Millionen Menschen verantwortlich. Nach dem Ende ihrer Herrschaft wurde das Lied deshalb erst mal nicht mehr gesungen. Denn die erste Strophe stellt Deutschland über andere Länder und macht es größer als es heute ist.

Die Suche nach einer neuen Hymne ging jedoch schief. Deshalb entschieden Politiker: Wir nutzen das Lied doch als Hymne. Allerdings singen wir nicht wie die Nazis die erste Strophe. Wir nutzen die dritte Strophe und singen von Einigkeit, Recht und Freiheit. dpa

Paulas Nachrichten

Drei Spiele verlost

Jedes Kind, das einen Namensvorschlag für den Adler geschickt hat, bekommt ein kleines Geschenk von Nils Schmid. 15 kleine Paulas verlost die Paula dazu. Außerdem bekommen das Lern-Spiel „1x1 Drachen“ von Ravensburger Viktoria und Konstantin Schulz aus Zizishausen (beide 6), Ailin Alber (6) aus…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten