Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Die Erdkruste ist dünn

26.03.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei Kruste denkt man vielleicht erst mal an ein knuspriges Brot. Aber auch die Erde hat eine Kruste. Die äußere Schale unseres Planeten wird so genannt. Wenn du die Erde mit einem Apfel vergleichen würdest, wäre die Erdkruste so dick wie die Schale des Apfels – also ziemlich dünn im Vergleich zum Rest.

Die Erdkruste ist nur rund 5 bis 70 Kilometer – manche sagen 80 Kilometer – dick. Woher kommt der Unterschied! Fachleute unterscheiden zwischen der Erdkruste unter den Ozeanen und den Kontinenten. Die ozeanische Kruste ist aus schwereren Gesteinen aufgebaut und nur fünf bis knapp zehn Kilometer dick. Im Bereich der Kontinente ist die Erdkruste dagegen viel dicker und besteht aus eher leichteren Gesteinen.

Die Erdkruste und die angrenzende Schicht sind in große Teile zerbrochen. Die Teile schwimmen auf der weichen Masse darunter. Dahinter steckt eine ungeheure Kraft: Wenn so ein Riesenteil auf ein anderes stößt, können sich Landmengen auftürmen. Viele unserer Gebirge sind so entstanden.

Paulas Nachrichten