Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Die Erde kommt nicht mehr hinterher

28.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: -/Nasa/Goddard Space Flight Center/dpa
Foto: -/Nasa/Goddard Space Flight Center/dpa

Wir essen die Fische aus dem Meer, nutzen das Holz der Bäume zum Bauen und den Boden, um Nahrungsmittel anzubauen. Wir Menschen brauchen das, was uns die Erde gibt, zum Leben. Doch wir verbrauchen dabei mehr, als die Erde erneuern kann. „Wir leben ab Donnerstag bei unserer Erde auf Pump“, sagt der Experte einer Organisation. Dieser Tag wurde als sogenannter Erdüberlastungstag ausgerechnet. Das bedeutet, ab diesem Zeitpunkt überlasten wir die Erde mit unserem Verbrauch. Das ist schlecht für die Umwelt und auch für die Menschen, die in Zukunft auf der Erde leben wollen. Fachleute rechnen diesen Tag jedes Jahr neu aus. Dieser Donnerstag gilt als Erdüberlastungstag für alle Länder der Erde. Sieht man sie sich einzeln an, haben einige Länder diesen Tag schon früher erreicht. Auch Deutschland gehört dazu. Bei uns war es schon Anfang Mai so weit. Fachleute fordern: Die Bundesregierung solle neue Gesetze machen, etwa zum Schutz des Bodens und gegen Verschwendung von Energie. dpa

Paulas Nachrichten

Damit alles genau passt

Das Papier passt in den Drucker, die Mutter auf die Schraube und die Leuchte in die Fassung. Diese und viele andere Produkte sind normiert. Doch das war nicht immer so!

Wer sich ein Schulheft kauft, hat diese drei Buchstaben bestimmt schon gelesen: DIN. Die sind…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten