Paulas Nachrichten

Die Arschkarte gezogen

23.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es regnet. Und du bist der Einzige ohne Schirm? Da hast du wohl die Arschkarte gezogen. Das ist ein Spruch, der in so einer Situation gesagt werden kann. Der Spruch meint so was wie: Du hast Pech, bist benachteiligt oder: Dumm gelaufen. Aber woher kommt dieser Spruch eigentlich?

Schiedsrichter müssen immer eine Rote und eine Gelbe Karte dabeihaben.Foto: Maria Rossbauer
Schiedsrichter müssen immer eine Rote und eine Gelbe Karte dabeihaben.Foto: Maria Rossbauer

Das ist nicht ganz klar. Eine mögliche Erklärung lautet: Der Spruch kommt von den Fußball-Schiedsrichtern. Schon früher trugen viele Schiedsrichter ihre Gelbe Karte in der Tasche oben an ihrem T-Shirt. Die Rote Karte hatten sie in der Tasche am Po.

Das hatte vielleicht unter anderem damit zu tun, dass früher Fernseher nur ein schwarz-weißes Bild zeigten. Deswegen sahen die Zuschauer nicht genau, ob die Karte gelb oder rot ist. Es sah alles eher grau aus.

Aber so wussten die Leute: Greift sich der Schiri an die Brust, zieht er die Gelbe Karte. Aber greift er an den Po, wird es schlimm. Wer eine Rote Karte bekommt, muss schließlich vom Platz.

Wenn der Schiri also die Karte am Arsch – also die Arschkarte – zieht, ist das blöd. So kam wohl der Spruch zustande. Ob das alles so stimmt, wissen aber wohl nicht mal Fußball-Experten genau. Aber es ist eine schöne Geschichte.

Paulas Nachrichten