Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Die Ärmsten der Armen entschieden den Kampf

24.09.2020 05:30, Von Stefanie Paul — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor über 2500 Jahren fand die große Seeschlacht bei Salamis statt – Der griechische Sieg war der Beginn einer Demokratie

Die Athener stellten sich der persischen Flotte vor über 2500 Jahren bei Salamis entgegen und gewannen die große Seeschlacht! Das lag vor allem an den ärmsten Bürgern der Stadt, den Ruderern. Durch deren Sieg startete etwas, was wir heute als Demokratie kennen.

Die rekonstruierte antike Triere Olympias liegt im Hafen von Flisvos. Das 37 Meter lange Schiff ist ein Beispiel für den Bootstyp, der über Jahrhunderte das Mittelmeer beherrschte. Jeden Sommer können sich Besucher ein Bild von dem Leben an Bord vor 2500 Jahren machen, indem sie selbst Hand an die Ruder legen. Dieses Schiff ist ein Nachbau.  Foto: Thanassis Stavrakis
Die rekonstruierte antike Triere Olympias liegt im Hafen von Flisvos. Das 37 Meter lange Schiff ist ein Beispiel für den Bootstyp, der über Jahrhunderte das Mittelmeer beherrschte. Jeden Sommer können sich Besucher ein Bild von dem Leben an Bord vor 2500 Jahren machen, indem sie selbst Hand an die Ruder legen. Dieses Schiff ist ein Nachbau. Foto: Thanassis Stavrakis

Alles begann mit einem Aufstand, der eigentlich weit entfernt war. Den Athenern hätte er also egal sein können. Dennoch machten sie sich mit ihren Schiffen auf den Weg nach Kleinasien. Dort hatten sich mehrere griechische Städte gegen die Herrschaft der mächtigen Perser aufgelehnt. Persien war damals ein riesiges Reich, es reichte vom Iran bis in die heutige Türkei. „So stichelten die Athener ohne Not nach Kleinasien“, erklärt Werner Rieß, Fachmann für Alte Geschichte.

Der Aufstand blieb ohne Erfolg. Aber nun wollten sich die Perser an den Athenern rächen, weil diese sich eingemischt hatten. Die Perser hatten aber noch andere Gründe: Einerseits wollten sie ihr Reich erweitern und andererseits den Einfluss der Athener zurückdrängen. Die kontrollierten mit ihren Schiffen wichtige Handelsrouten.

So begann eine Auseinandersetzung, die man heute als Perserkriege kennt. In mehreren Schlachten trafen die Gegner aufeinander. Obwohl die Athener und ihre Verbündeten meist in der Unterzahl waren, konnten sie sich gegen die Perser durchsetzen. Eine dieser Schlachten war die berühmte Seeschlacht von Salamis. Sie fand vor 2500 Jahren statt. Antike griechische Autoren beschreiben sie gerne als größte Seeschlacht aller Zeiten.

„Wie die Schlacht genau ablief, wissen wir allerdings nicht. Wir wissen auch nicht, wie viele Schiffe es genau waren. Da gibt es widersprüchliche Zahlen“, erklärt Werner Rieß. Der Forscher ist sich aber sicher: Die Athener haben mächtig übertrieben, vor allem mit der Anzahl der persischen Schiffe. So wollten man den Sieg noch bedeutender erscheinen lassen.

Was man weiß: Die Athener lockten die Perser in eine Meerenge. Sie wussten, dass dort ein besonderer Wind weht und konnten das als Vorteil nutzen. Außerdem waren die Athener Schiffe schneller und wendiger. Den Erfolg verdankten die Athener aber nicht nur dieser List. „Sondern vor allem den Theten. So nannte man in Athen die Ärmsten der Armen, Tagelöhner und Bettler. Das war damals die Mehrheit der Bevölkerung“, erzählt der Experte. Diese Männer ruderten auf den Kriegsschiffen und sorgten für den Erfolg.

Das ist aus einem besonderen Grund wichtig. Denn in Athen entwickelte sich zu jener Zeit etwas, das wir heute als Demokratie kennen, also die Herrschaft des Volkes. „Die Theten wurden nach dem Erfolg von Salamis extrem selbstbewusst. Es herrschte eine Aufbruchsstimmung. Alles schien möglich zu sein“, sagt Werner Rieß. Vor allem wollten sie sich nicht mehr unterkriegen lassen. Sie wollten mitbestimmen und zwar so richtig. So wurde die Seeschlacht von Salamis zu einem Beschleuniger der Demokratie!

Paulas Nachrichten

Wo sind Violets Eltern?

Der zwölfjährige Herbie hilft ihr bei der Suche

ELTVILLE (dpa). Eiscreme, Wellen, Möwen und warmer Sand: Im Sommer ist der Ort Eerie-on-Sea für die Badegäste ein wahres Paradies. Doch im Winter, wenn die Stürme heulen, Meeresgischt an die Fenster spritzt und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten